Stay sexy in a distant universe

Das Edelweiss war schon immer anders als die anderen.

Alles begann im Jahr 1856

Anna und Christoph Wolf hießen die damaligen Besitzer und das Hotel noch Gasthof Zürsch.

1876 erwarb Anton Strolz aus Omesberg das kleine Anwesen, das anno dazumal mit einer Stube, einem Schlafzimmer, einer Küche und einer Lagerstätte aus Laubsäcken, die als Matratzen dienten, ausgestattet war.
1908 übernahm der 1874 geborene Sohn Engelbert Strolz, Schuhmacher und Bergführer, mit seiner Frau Angelika Schneider, Tochter des damaligen Bürgermeisters, den väterlichen Gasthof und nannte ihn in Hotel Edelweiss um.

Nach dem ersten Weltkrieg war der Gästeandrang hoch, die Bettenanzahl wurde verdoppelt und Othmar, der seine Sporen im Ausland verdiente, sorgte schon bald für internationales Flair. Inspiriert vom Nachtleben in London eröffnete im Edelweiss 1931 die erste Bar in Zürs, die beliebte American Bar.
Während des zweiten Weltkrieges stagnierte der Tourismus und Familie Strolz versuchte in Eigeninitiative Engländer und Franzosen für den Skisport zu begeistern. Sohn Richard verteilte eigenhändig Flyer in Paris und London.

Mit Erfolg

Das Hotel erholte sich bis 1956, als der Südtrakt des Hauses bis auf die Grundmauern abbrannte. In Knochenarbeit wurde im darauffolgenden Sommer gebaut und das Hotel konnte pünktlich zur Wintersaison wieder geöffnet werden.
1958 errichtete Richard Strolz das Flexenhäusl, am höchsten Punkt des Flexenpasses, auch noch heute beliebter Treffpunkt nach der Abfahrt durchs Zürser Täli und bekannt für das Party Fondue am Abend.
1977 löste die Diskothek „Zürserl“ den traditionellen 5-o’clock Tea im alten Tanzcafé ab. Das Zürserl wurde über die Grenzen hinaus bekannt und Gäste aus aller Welt reisten an und schon bald war die Bar ein Hotspot für Nachtschwärmer.

Mehr erfahren

Im Edelweiss gab es immer Neues zu bestaunen

Eigenwilliges Interior, ein bunter Stilmix, opulente Dekorationen. Außergewöhnliche Toile de Jouy Kreationen, illusionistische Trompe-l’oeil Malereien, Detailverliebtheit.
Nach jahrelanger Führung in 4. Generation durch die Brüder Mani und Seppi Strolz traten diese 2019 ihren wohlverdienten Ruhestand an und verkauften das Hotel an den Lecher Mag. Reinhard Wolf, Wolf Projektmanagement GmbH. Die operative Führung liegt in der Hand von Irmgard und Karl Wiener, die als Gastgeber vor Ort die Geschicke des legendären Hotels Edelweiss lenken und im Sinne des neuen Besitzers Traditionen fortführen und den Trends auf den Spuren bleiben.

2021 soll das Hotel um rund 30 Zimmer, einen großzügigen Wellnessbereich und eine Tiefgarage erweitert werden. Doch eines ist sicher – der Stil des Hotels bleibt erhalten. Bunt und weltoffen, wie seine Gäste.
Sie suchen das etwas andere Hotel in Lech Zürs. Fernab von Hirschgeweih und alpinem Chick. Dann sind Sie im Edelweiss genau richtig. Zürs Gott im Edelweiss.

Mehr erfahren

Unsere Pakete